17. November 2017

IDnow gewinnt EFT Award als „Erfolgreichstes Fintech“


Bereits zum 3. Mal wurde gestern der EURO FINANCE TECH Award 2017 in Frankfurt verliehen. Dahinter steht die dfv Maleki Group, die in diesem Jahr von BearingPoint, Citi und Der Aktionär unterstützt wird. Es gab drei Kategorien für die sich die Unternehmen anmelden konnten: Beste Kooperation Bank / FinTech, Erfolgreichstes FinTech und Persönlichkeit des Jahres im Digitalisierungsumfeld. In der Kategorie „Erfolgreichstes Fintech“ ging der begehrte Award an das Münchner Fintech IDnow.

„Erfolgreichstes Fintech“ – das ist eine Auszeichnung, der der Münchner Ident- und eSign-Anbieter in vielerlei Hinsicht gerecht wird. Das Unternehmen hat es in wenigen Jahren geschafft, sich europaweit als führender Anbieter für digitale Onboarding-Lösungen zu etablieren. Mittlerweile können die Münchner 5,1 Milliarden Personen weltweit mit ihrem patentierten Verfahren identifizieren. Durch die guten Kontakte zu den länderspezifischen regulatorischen Behörden ist IDnow zudem immer als erstes am Markt vertreten und bringt in jedem Land die Erfahrungen mit den hohen Sicherheitsstandards der BaFin ein. Last but not least zeichnet sich IDnow durch ein hervorragendes technisches Know-How aus. Die IT-Experten beherrschen die Klaviatur der Conversion-Optimierung im Onboarding wie kein zweiter Anbieter. Schon früh wurde AI zum Thema für die Video-Identifikations-Lösung, die permanent im Sinne der Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit weiterentwickelt wird.

Danielle Rietsch, Head of Marketing bei IDnow, nahm gestern den EURO FINANCE TECH Award stolz entgegen: „Diese Auszeichnung ist etwas ganz Besonderes für uns. Unser IT-Team leistet großartige Arbeit, die dafür sorgt, dass unsere Lösungen immer auf dem neusten Stand sind und sich sehr einfach bedienen lassen. Zudem geht an den Kollegen kein technischer Trend vorbei. Alles, was unsere Lösung weiter verbessert oder neue Einsatzmöglichkeiten für unsere Kunden schafft, wird sofort berücksichtigt. Wir sind alle unglaublich stolz und freuen uns wahnsinnig über diesen Award.“

IDnow wurde 2014 in München gegründet und ist sowohl in vielen europäischen Ländern als auch in unterschiedlichen Branchen erfolgreich tätig. Mit den Lösungen können Unternehmen ihre Kunden in wenigen Minuten per Video-Chat identifizieren und von ihnen Verträge online unterschreiben lassen. So beginnt das Vertragsverhältnis wesentlich früher und bequemer als wenn die Kunden zur Eröffnung eines Kontos oder Unterzeichnen eines Leasingvertrags erst in die Filiale oder zur Post gehen müssten. Die nächsten technischen Highlights stehen schon in den Startlöchern.
 

Über IDnow GmbH
IDnow bietet eine Identity-as-a-Service-Plattform basierend auf der weltweit fortschrittlichsten Deep Learning-Technologie, über die in Echtzeit die Identität von mehr als 5,1 Milliarden Menschen aus 65 verschiedenen Ländern überprüfen werden kann. Unsere patentgeschützten Lösungen für Video-Identifikation und eSigning helfen unseren Kunden, Geld zu sparen, die Conversion-Rate bei der Kundengewinnung zu verbessern und den Onboarding-Prozess zu rationalisieren. Wir werden von den zwei großen Venture-Capital-Investoren BayBG und Seventure Partner sowie einem Konsortium bekannter Business Angels unterstützt. Gegründet im Jahr 2014, arbeiten mittlerweile 300 Personen für uns. Damit sind wir eins der am schnellsten wachsenden Fintechs in Europa. Kunden sind führende internationale Blue-Chip-Unternehmen wie Commerzbank, UBS, Sixt, Erste Bank und Telefónica Deutschland, viele Fintechs wie Fidor, N26 und Smava sowie viele Blockchain-basierte Unternehmen. IDnow wurde 2017 mit dem Award „Most Successful Fintech“ ausgezeichnet.  

Weitere Informationen erhältlich unter www.idnow.de.